fbpx

Allgemein

Wähle im Menü (Symbol mit drei Strichen am linken oberen Rand des Screens) „Meine Orte“. Hier kannst zu deine Wohnadresse oder deine Arbeitsadresse erfassen und unter „Weiteren Ort hinzufügen“ weitere Fix-Orte wie den Bahnhof oder die Park und Ride Anlage auf deiner täglichen Route festlegen.

  • Wir haben das Feature der Hilfsfahrten unter Hochdruck in unsere ride-sharing App inkludiert, weil auch wir unterstützen möchten. Um unser Service der Hilfsfahrten noch intuitiver und besser zu gestalten, benötigen wir dein Feedback. Daher hoffen wir, dass du mit uns deine Erfahrungen teilen bzw. uns Hinweise geben kannst, was du an der App magst und wo du Verbesserungspotential siehst. Wir freuen uns über dein Feedback unter support@ummadum.com oder direkt in der App.
  • Feedback in der App kannst du unter dem Menüpunkt „Feedback“ geben. Das Menüsymbol mit drei Strichen findest am linken oberen Rand des Screens in der App.
    Danke schon im Voraus!

Wenn du in der ummadum App deinen Account erstellst, musst du deine E-Mailadresse bestätigen. Darum erhältst du per E-Mail einen Verifizierungslink. Um Fahrten zu teilen, ist auch eine Telefonverifikation erforderlich.

Du hast dieses E-Mail nicht erhalten? Die Zusendung des E-Mails kann ein paar Minuten dauern. Bitte warte etwa 10 Minuten und kontrolliere dann noch einmal deinen Posteingang. Bitte schau auch in deinem Spam-Ordner nach, ob das E-Mail eventuell dort gelandet ist. Bitte beachte, dass (falls du mehrmals klickst) immer nur die letzte versendete E-Mail gültig ist.

Wenn du nach 10 Minuten noch keineE-Mail bekommen hast und auch nichts im Spam-Ordner zu finden ist, kontaktiere uns bitte per E-Mail unter support@ummadum.com

Seit Anfang September ist eine neue Version der ummadum-App in den Stores zum Download verfügbar. Egal ob du ein neuer User bist oder bereits einen Account in der alten Version der ummadum-App hattest, du musst dich neu in der App registrieren.

Du benötigst eine Internetverbindung, um die ummadum App zu benutzen. Bitte verbinde dich mit dem Internet, um alle Features verwenden zu können.

Solltest du hier in unseren FAQs keine Antwort auf deine Frage finden oder ein anderes Problem haben, kontaktiere uns bitte unter folgender E-Mailadresse: support@ummadum.com.

Als ummadum-FahrerIn musst du keine Einkommenssteuer zahlen, da die Kosten fürs Fahren meist deutlich höher sind als die ummadum-Punkte. Sogar der gesetzliche Aufwandersatz (Kilometer-Geld) ist mit 42 Cent je Kilometer und 5 Cent extra pro MitfahrerIn höher als die ummadum-Punkte für 4 MitfahrerInnen. Siehe auch unter help.gv.at (https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/99/Seite.991598.html).

Mit der Angabe deines Standortes kann die ummadum App nachvollziehen, wo sich FahrerIn und MitfahrerIn im Rahmen der gemeinsamen Fahrt aufhalten. Die Angabe des Standortes hilft dabei, dass sich FahrerIn und MitfahrerIn noch einfacher treffen können.
Zusätzlich wird ausschließlich mit der Standortfreigabe eine kostenlose Zusatzversicherung für die Fahrgemeinschaft wirksam.
Du sparst mit jedem geteilten Kilometer CO2 und daher ist die Freigabe für das Abbilden der gemeinsamen Fahrten essentiell und verpflichtend. Diese Daten werden nur insofern verarbeitet, als es für die Nutzung der ummadum App notwendig ist.

Wenn du Interesse daran hast, eine Einlöse- oder Ausgabestelle für UP zu werden, dann schick uns bitte eine Mail an support@ummadum.com.

Die ummadum-App gibt es gratis im Google Play Store und im Apple Store.

ummadum Fahrten

Du kannst bei „Fahrt teilen“ aus deinen letzten Fahrten auswählen und diese erneut anbieten. Wähle aus den letzten Fahrten die gewünschte Route aus und klicke auf diese. Die App übernimmt automatisch Start- und Zielpunkt der geteilten Fahrt.
Du findest deine letzten Suchanfragen unter „Fahrt suchen“ in der unteren Leiste des Bildschirms. Klicke auf die gewünschte Suchanfrage. Die App übernimmt automatisch Start- und Zielpunkt der Suche.

Ja, du kannst Fixpunkte, von denen oder zu denen du oft fährst, im Menü unter „Meine Orte“ speichern.
Sobald du eine Fahrt teilen willst oder suchst, kannst du aus den gespeicherten Orten wählen, indem du bei der Eingabe von der Route bei Start bzw. Ziel auf das „X“ daneben klickst. Die App schlägt dir dann die Auswahl deiner gespeicherten Orte vor. So kannst du noch schneller deine Fahrt teilen oder suchen.

Wenn du als FahrerIn die Fahrt nicht startest, erhalten MitfahrerInnen keine Benachrichtigung, dass du auf dem Weg bist und sehen auch deine Geolocation nicht.
Du kannst die Fahrt auch noch starten, direkt bevor du deine MitfahrerInnen abholst. In diesem Fall kann es sein, dass wir dich nach der Fahrt kontaktieren. Es kann sein, dass du deshalb keine Punkte gutgeschrieben bekommst.

Du kannst deine(n) FahrerIn oder MitfahrerIn in der App telefonisch oder per SMS kontaktieren. Dies ist aus Sicherheitsgründen nur für einen begrenzten Zeitraum vor, während und nach der Fahrt möglich.

Wenn du als FahrerIn oder MitfahrerIn eine veröffentlichte oder angefragte Fahrt abbrechen möchtest, wähle die betroffene Fahrt aus und klicke auf „Diese Fahrt stornieren“.
MitfahrerInnen, die diese Fahrt bereits angefragt haben, werden per Push-Nachricht informiert, dass die Fahrt nicht stattfindet.
FahrerInnen, die die Anfrage von MitfahrerInnen bereits bestätigt haben, werden per Push-Nachricht informiert, dass die Mitfahrt storniert wurde. Fahrten ohne MitfahrerIn bzw. Fahrten, die nicht gestartet wurden, werden nach einiger Zeit automatisch storniert.

Sollte sich ein User in deinen Augen unpassend verhalten (z.B. durch die Verwendung eines kriminellen Anzeigebildes, durch unpassendes Verhalten, etc.) kannst du ihn mithilfe der App melden.
BITTE BEACHTE: Die Meldung eines Users dient ausschließlich dem Schutz anderer User und soll nur im Falle von unangemessenem Verhalten erfolgen. Die Bewertung der Fahrtleistung oder anderer Aspekte beim Teilnehmen an einer Fahrt können über das Sternesystem erfolgen.

Nach jeder Fahrt kannst du eine Bewertung für deine/n FahrerIn/MitfahrerIn abgeben. Die Bewertung erfolgt durch ein Sterne-System. Umso mehr Sterne du vergibst, desto besser die Bewertung.

Nach dem Beenden der Fahrt in der App werden die ummadum Punkte an FahrerIn und MitfahrerIn verteilt.
Solltest du mal darauf vergessen, die Fahrt manuell zu beenden, so wird die Fahrt nach 2 Stunden automatisch beendet und die Punkte werden übertragen.
Vorher wird noch überprüft, ob die Fahrt korrekt durchgeführt wurde – dabei werden die GPS Daten des/der FahrerIn und der MitfahrerInnen überprüft. Es kann es auch sein, dass wir dich bei Unstimmigkeiten kontaktieren bzw., dass die erhaltenen Punkte später zurückgebucht werden.

Sobald die/der MitfahrerIn am Ziel angekommen ist, kann sie/er die Fahrt beenden. Die/Der FahrerIn kann die Fahrt am Zielort beenden.
Sollten FahrerIn bzw. MitfahrerInnen vergessen, die Fahrt zu beenden, wird sie 2 Stunden nach dem geplanten Ende automatisch beendet.

Wenn jemand bei einer deiner Fahrten mitfahren will, erhältst du eine Pushnachricht.
Du kannst Anfragen entweder annehmen oder ablehnen. In beiden Fällen wird die Person, die angefragt hat, darüber informiert.
Mitfahranfragen werden dir auch bei „Meine Fahrten“ unter der jeweiligen Fahrt angezeigt.

Gib den gewünschten Start- und Zielpunkt ein – entweder manuell oder du setzt den Pin auf der Karte.
Im Menü unter „Meine Orte“ kannst du fixe Standorte wie „Zuhause“ und „Arbeit“ festlegen.

Gib dein gewünschtes Datum und die Abfahrtszeit ein und klicke „suchen“.
Nun werden dir alle verfügbaren Fahrten angezeigt, die mit deiner Anfrage übereinstimmen.

Ist keine für dich passende Verbindung verfügbar, werden dir Alternativen mit öffentlichen Verkehrsmitteln angezeigt.
Du hast auch die Möglichkeit, selbst die Fahrt zu teilen.

Ja, du kannst für die nächsten 7 Tage dieselbe Fahrt schnell und einfach anlegen.
Wenn du eine Fahrt anlegst, kannst du bei der Eingabe von Datum und Uhrzeit die Option “Fahrt an weiteren Tagen anbieten” aktivieren. Markiere einfach alle Tage, an denen du die Fahrt wiederholst, und passe bei Bedarf die jeweilige Abfahrtszeit an.

Um eine Fahrt zu teilen, muss deine Handynummer verifiziert und mindestens ein Fahrzeug hinterlegt sein.
Du kannst eine neue „Fahrt teilen“ oder aus deinen letzten Fahrten auswählen. Start- und Zielpunkt deiner Fahrt kannst du entweder manuell eintippen oder mit dem Pin auf der Karte setzen. Bei Bedarf kannst du Wegpunkte auf deiner Route setzen, um MitfahrerInnen mitzunehmen.
Im Menü unter „Meine Orte“ kannst du fixe Standorte wie „Zuhause“ und „Arbeit“ festlegen.
Gib Datum und Abfahrtszeit deiner Fahrt ein. Stelle die Details zu deinem Fahrzeug ein und teile deine Fahrt.
Du erhältst eine Benachrichtigung, wenn jemand bei dir mitfahren will.

In deinem Profil kannst du deine persönlichen Daten und Fahrzeugdaten speichern und ändern. Dein Kennzeichen wird erst für deine MitfahrerInnen sichtbar, nachdem du deine(n) MitfahrerIn akzeptiert hast. Alle Angaben dienen dafür, dass du ganz leicht deine(n) FahrerIn oder MitfahrerIn erkennst.

Wenn du eine passende Mitfahrgelegenheit gefunden hast und deine „Einstiegs/Ausstiegsstelle“ gewählt hast, klickst du einfach auf den Button “Fahrt anfragen”.
Nun bekommt die/der FahrerIn eine Benachrichtigung, dass du mitfahren möchtest.
Die/Der FahrerIn kann deine Anfrage entweder annehmen oder ablehnen. Sobald die/der FahrerIn auf deine Anfrage reagiert hat, wirst du mittels Pushnachricht benachrichtigt.

Wenn du bei einer ummadum-Fahrt mitfahren willst, brauchst du “UP zum Fahren”. Die kannst du direkt über die App kaufen.
Wir bieten dir verschiedene Punktepakete an, je nachdem, wie oft und wie weit du mitfahren möchtest.
Wähle einfach das gewünschte Punktepaket aus und bezahle mit der Zahlungsart deiner Wahl. Schon hast du Punkte und kannst ummadum fahren!

Bei jeder anstehenden Fahrt befindet sich ein „Start“ Button. Wenn du deine Fahrt beginnst, klicke auf diesen Button.

ummadum Hilfsfahrten

Mit der ummadum App hast du die Möglichkeit, Mitfahrgelegenheiten oder Hilfsfahrten anzubieten oder zu suchen.

Indem du eine Hilfsfahrt anbietest, erklärst du dich bereit, auf deiner geplanten Fahrt, für andere Menschen, die derzeit aufgrund der Corona-Krise ihr Zuhause nicht verlassen können, Besorgungen mit zu erledigen und diese zuzustellen.

Auf dem Startscreen in der ummadum App hast du die Möglichkeit, entweder eine ummadum Hilfsfahrt oder eine ummadum Fahrt anzubieten oder zu suchen.

Du möchtest deine Hilfe anbieten?
Wähle am Startscreen ummadum „Hilfsfahrt anbieten“ und gib die Route ein, die du geplant hast.
Im Menü kannst du standardmäßig unter „Meine Orte“ fixe Punkte, wie deine Wohnadresse oder deine Arbeitsadresse, festlegen. Diese werden dir bei der Eingabe der Route angezeigt, um dir die Auswahl zu erleichtern. Wenn du mehr dazu wissen willst, lies bitte bei den FAQs „Wie kann ich „Meine Orte“ festlegen? nach.
Alternativ stehen dir die Eingabefelder „Start“ und „Ziel“ zur Verfügung, um Start- und Zielort deiner Fahrt zu erfassen. Du kannst auch direkt auf der Karte den Start- und Zielort auswählen.
Unter den Details zur Fahrt kannst du Datum und Uhrzeit deiner geplanten Fahrt festlegen und mit dem Schieber-Symbol Hilfsfahrten für bis zu 7 Tage in der Zukunft planen. Bei Hilfsfahrten ist immer ein Häkchen bei der die Checkbox „Als Hilfsfahrt anbieten“ gesetzt.
Unter den Fahrzeugdetails siehst du das Fahrzeug, das du bei der Registrierung hinterlegt hast. Es gibt es keine Auswahlmöglichkeit für Sitzplätze, da nur Besorgungen und keine Mitnahme von MitfahrerInnen möglich sind.
Unter „Fahrt teilen“ siehst du die Übersicht deiner geplanten Fahrten. Wische nach links, um die weiteren geplanten Fahrten zu sehen. Wenn alle Eingaben korrekt sind, bestätige mit „Teilen“.
Gut gemacht! Du hast deine Fahrt erfolgreich geteilt!
Personen in deiner Nähe, die deine Hilfe benötigen, sehen nun deine angebotene Fahrt und können um deine Unterstützung anfragen.

Wenn jemand deine Hilfe sucht, erhältst du eine Benachrichtigung in der App. Eine Übersicht deiner Benachrichtigungen findest du in der unteren Menüleiste unter dem Glockensymbol „Nachrichten“. Bei neuen Benachrichtigungen wird ein roter Punkt neben der Glocke angezeigt.
Die Benachrichtigung ist für dich als Vorabinfo gedacht, dass du demnächst per SMS, Telefon oder Mail kontaktiert werden könntest. Erst nachdem die/der Hilfesuchende dich das erste Mal kontaktiert hat, kannst auch du mit ihr oder ihm in Kontakt treten.

Du benötigst Hilfe?
Wähle am Startscreen ummadum „Hilfsfahrt suchen“ und gib die Adresse ein, zu der deine Helferin oder dein Helfer kommen soll. Wenn du rechts vom Eingabefeld auf das Standortsymbol tippst, wird dein Standort automatisch erfasst. Alternativ kannst du die Adresse manuell erfassen, auf der Karte oder einen deiner hinterlegten Orte wählen.
Im Menü kannst du standardmäßig unter „Meine Orte“ fixe Punkte, wie deine Wohnadresse oder deine Arbeitsadresse, festlegen. Diese werden dir bei der Eingabe der Route angezeigt, um dir die Auswahl zu erleichtern. Wenn du mehr dazu wissen willst, lies bitte bei den FAQs „Wie kann ich „Meine Orte“ festlegen? nach.
Bei der Ansicht „Fahrt suchen“ siehst du die Übersicht deiner Suche. Hier kannst über die Eingabe von Datum und Uhrzeit noch festlegen, wann du Hilfe suchst. Bestätige mit „Suche“.
Gut gemacht! Du hast erfolgreich Hilfe gesucht!
Im nächsten Screen „Hilfsfahrt“ siehst du alle Hilfsfahrten, die im Umkreis von 10 km angeboten werden. Du hast die Möglichkeit, deine Helferin oder deinen Helfer via „Anrufen“, „SMS senden“ oder „Bestätigungsmail senden“ zu kontaktieren.
Mit dem Versand des Bestätigungsmails übermittelst du deiner Helferin oder deinem Helfer deine Kontaktdetails (Telefonnummer, angegebene Adresse). Das ist notwendig, damit deine Helferin oder dein Helfer mit dir in Kontakt treten kann, weiß wohin die Lieferung geht und damit ihr euch die Übergabemodalitäten ausmachen könnt. Hier kannst du auch deine Einkaufsliste oder andere Dinge angeben, um die du deine Helferin oder deinen Helfer bittest. Beispielsweise die Übernahme eines Spaziergangs mit deinem Hund.
Alternativ zum Bestätigungsmail könnt ihre diese Informationen auch telefonisch oder via SMS austauschen.
Gebt aber bitte acht, dass ihr den empfohlenen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter beibehaltet, schüttelt euch nicht die Hände und wenn möglich, vermeidet gänzlich den persönlichen Kontakt.

Falls deine Helferin oder dein Helfer nicht gleich erreichbar ist, versuche es erneut oder bitte eine andere Helferin oder einen Helfer um Unterstützung.

  • Großartig, dass du helfen willst! Um eine Hilfsfahrt anzubieten, wähle am Startscreen „Hilfsfahrt anbieten“ und gib die Route ein, die du planst zu fahren.
    Im Menü kannst du standardmäßig unter „Meine Orte“ fixe Punkte, wie deine Wohnadresse oder deine Arbeitsadresse, festlegen. Diese werden dir bei der Eingabe der Route angezeigt, um dir die Auswahl zu erleichtern. Wenn du mehr dazu wissen willst, lies bitte bei den FAQs „Wie kann ich „Meine Orte“ festlegen? nach.
    Alternativ stehen dir die Eingabefelder „Start“ und „Ziel“ zur Verfügung, um Start- und Zielort deiner Fahrt zu erfassen. Du kannst auch direkt auf der Karte den Start- und Zielort auswählen.
    Unter den Details zur Fahrt kannst du Datum und Uhrzeit deiner geplanten Fahrt festlegen und mit dem Schieber Symbol Hilfsfahrten für bis zu 7 Tage in der Zukunft planen. Bei Hilfsfahrten ist immer ein Häkchen bei der die Checkbox „Als Hilfsfahrt anbieten“ gesetzt.
    Unter den Fahrzeugdetails siehst du das Fahrzeug, das du bei der Registrierung hinterlegt hast. Es gibt es keine Auswahlmöglichkeit für Sitzplätze, da nur Besorgungen und keine Mitnahme von MitfahrerInnen möglich sind.
  • Unter „Fahrt teilen“ siehst du die Übersicht deiner geplanten Fahrten. Wische nach links, um die weiteren geplanten Fahrten zu sehen. Wenn alle Eingaben korrekt sind, bestätige mit „Teilen“.
    Gut gemacht! Du hast deine Fahrt erfolgreich geteilt!
    Personen in deiner Nähe, die deine Hilfe benötigen, sehen nun deine angebotene Fahrt und können um deine Unterstützung anfragen.
  • Wenn jemand deine Hilfe sucht, erhältst du eine Benachrichtigung in der App. Eine Übersicht deiner Benachrichtigungen findest du in der unteren Menüleiste unter dem Glockensymbol „Nachrichten“. Bei neuen Benachrichtigungen wird ein roter Punkt neben der Glocke angezeigt.
    Die Benachrichtigung ist für dich als Vorabinfo gedacht, dass du demnächst per SMS, Telefon oder Mail kontaktiert werden könntest. Erst nachdem die/der Hilfesuchende dich das erste Mal kontaktiert hat, kannst auch du mit ihr oder ihm in Kontakt treten.
  • Macht euch aus, wie du helfen kannst. Eventuell benötigt die/der Hilfesuchende nicht nur deine Unterstützung bei einem Einkauf, sondern zum Beispiel auch bei einem Spaziergang mit dem Hund.

Als Hilfe Suchende oder Hilfe Suchender hast du die Möglichkeit, über ummadum um Unterstützung bei deinen Besorgungen oder zum Beispiel einen Spaziergang mit deinem Hund anzufragen.

Um Hilfe zu suchen, wähle bitte am Startscreen ummadum „Hilfsfahrt suchen“ und gib die Adresse ein, zu der deine Helferin oder dein Helfer kommen soll. Wenn du rechts vom Eingabefeld auf das Standortsymbol tippst, wird dein Standort automatisch erfasst. Alternativ kannst du die Adresse manuell erfassen, auf der Karte oder einen deiner hinterlegten Orte wählen.
Im Menü kannst du standardmäßig unter „Meine Orte“ fixe Punkte, wie deine Wohnadresse oder deine Arbeitsadresse, festlegen. Diese werden dir bei der Eingabe der Route angezeigt, um dir die Auswahl zu erleichtern. Wenn du mehr dazu wissen willst, lies bitte bei den FAQs „Wie kann ich „Meine Orte“ festlegen? nach. Bei der Ansicht „Fahrt suchen“ siehst du die Übersicht deiner Suche. Hier kannst über die Eingabe von Datum und Uhrzeit noch festlegen, wann du Hilfe suchst. Bestätige mit „Suche“.
Gut gemacht! Du hast erfolgreich Hilfe gesucht!
Im nächsten Screen „Hilfsfahrt“ siehst du alle Hilfsfahrten, die im Umkreis von 10 km angeboten werden. Du hast die Möglichkeit, deine Helferin oder deinen Helfer via „Anrufen“, „SMS senden“ oder „Bestätigungsmail senden“ zu kontaktieren.
Mit dem Versand des Bestätigungsmails übermittelst du deiner Helferin oder deinem Helfer deine Kontaktdetails (Telefonnummer, angegebene Adresse). Das ist notwendig, damit deine Helferin oder dein Helfer mit dir in Kontakt treten kann, weiß wohin die Lieferung geht und damit ihr euch die Übergabemodalitäten ausmachen könnt. Hier kannst du auch deine Einkaufsliste oder andere Dinge angeben, um die du deine Helferin oder deinen Helfer bittest. Beispielsweise die Übernahme eines Spaziergangs mit deinem Hund.
Alternativ zum Bestätigungsmail könnt ihre diese Informationen auch telefonisch oder via SMS austauschen.
Gebt aber bitte acht, dass ihr den empfohlenen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter beibehaltet, schüttelt euch nicht die Hände und wenn möglich, vermeidet gänzlich den persönlichen Kontakt.

Falls deine Helferin oder dein Helfer nicht gleich erreichbar ist, versuche es erneut oder bitte eine andere Helferin oder einen Helfer um Unterstützung.

Falls deine Helferin oder dein Helfer nicht gleich erreichbar ist, versuche es erneut oder bitte eine andere Helferin oder einen Helfer um Unterstützung.

Hilfesuchende, deren Mobilität eingeschränkt ist, die zur Risikogruppe gehören, in Selbstisolation sind oder unter Quarantäne stehen, benötigen Unterstützung bei den Besorgungen des täglichen Bedarfs wie beispielsweise bei Einkäufen von Lebensmitteln, Medikamenten oder Tierfutter oder auch beim Spaziergang mit dem Hund. Durch die Abstimmung via Mail, Telefon oder SMS habt ihr beide die Möglichkeit, die Art der Unterstützung, Zeitpunkt und sonstige Abmachungen zu vereinbaren.

Gebt aber bitte acht, dass ihr den empfohlenen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter beibehaltet, schüttelt euch nicht die Hände und wenn möglich, vermeidet gänzlich den persönlichen Kontakt.

Nachdem du eine Hilfsfahrt gesucht hast (siehe hierzu „Wie kann ich eine Hilfsfahrt suchen?“), kannst du deine Helferin oder deinen Helfer telefonisch, per SMS oder Mail kontaktieren. Sag deiner Helferin oder deinem Helfer, wobei du Hilfe benötigst und übermittle gegebenenfalls eine Einkaufsliste. Lass sie oder ihn wissen, wohin genau sie/er kommen soll, wohin der Einkauf gelegt werden soll und wie ihr den Austausch von Geld und Rechnung handhaben wollt.

Wir empfehlen zuerst telefonisch oder per SMS Kontakt aufzunehmen und danach eine E-Mail zur Bestätigung nachzusenden. Falls E-Mail nicht möglich ist, empfehlen wir den Versand einer SMS mit den Details der Besorgung.

Gebt aber bitte acht, dass ihr den empfohlenen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter beibehaltet, schüttelt euch nicht die Hände und wenn möglich, vermeidet gänzlich den persönlichen Kontakt.

Nur die/der Hilfesuchende kann Kontakt aufnehmen.

Wenn jemand deine Hilfe sucht, erhältst du eine Benachrichtigung in der App. Eine Übersicht deiner Benachrichtigungen findest du in der unteren Menüleiste unter dem Glockensymbol „Nachrichten“. Bei neuen Benachrichtigungen wird ein roter Punkt neben der Glocke angezeigt.
Die Benachrichtigung ist für dich als Vorabinfo gedacht, dass du demnächst per SMS, Telefon oder Mail kontaktiert werden könntest. Erst nachdem die/der Hilfesuchende dich das erste Mal kontaktiert hat, kannst auch du mit ihr oder ihm in Kontakt treten.

Nein, ummadum Hilfsfahrten sind ein kostenloser Service! Wir wollen euch in diesen schweren Zeiten unterstützen, eure Hilfsfahrten, die bereits jetzt vielfach stattfinden, noch schneller, übersichtlicher und einfacher zu organisieren!

Mit diesem Service wollen wir alle Hilfsfahrten in eurer Umgebung sichtbar und verfügbar machen.

Die Details der Besorgung selbst, insbesondere die Bezahlung getätigter Einkäufe, ist Teil der Vereinbarung zwischen Helfenden und Hilfesuchenden. Bitte regelt die Konditionen bei der ersten Kontaktaufnahme.

Jeder! Egal ob du NachbarIn, FreiwilligeR, Teil einer zivilen oder staatlichen Initiative bist oder dich bei einer NGO engagierst. Alle können ummadum nutzen, um ihre Hilfsfahrten noch leichter sichtbar und für alle Hilfesuchenden in der Nähe oder auf der Route der Hilfsfahrt verfügbar zu machen.

Für zivile/staatliche Initiativen, Hilfsorganisationen oder NGOs: Legt eure geplanten Fahrten in der ummadum App an und lasst alle Hilfesuchenden in der Nähe und auf eurer Route wissen, dass ihr sie unterstützen könnt.

Alle anderen: Jetzt kommt es darauf an, dass wir alle gemeinsam füreinander einstehen! Wir finden es großartig, dass du helfen willst! Du fährst jeden Tag in die Arbeit, weil du einer jener mutigen Menschen bist, die unsere Systeme und Infrastruktur am Laufen halten? Dann lege diese tägliche Fahrt von und zur Arbeit als Hilfsfahrt an und lasse jene die Hilfe brauchen wissen, dass du für sie auf deinem Weg Besorgungen durchführen könntest.

ummadum Punkte

Dein Arbeitgeber und/oder deine Gemeinde können dir einen Teil der Punkte, die du für ummadum Fahrten brauchst, zur Verfügung stellen. Deine möglichen Partnerpunkte findest du, nachdem du dich mit der Community verbunden hast, in deiner Punkteübersicht.
Wähle bei einer Fahrt einfach den gewünschten Partner aus und schon werden die Punkte, die du für die Fahrt benötigst, um einen gewissen Teil reduziert.
Du kannst dir auch Punkte direkt in der App kaufen. Wir bieten dir verschiedene Punktepakete an, je nachdem, wie oft und wie weit du mitfahren möchtest.Wähle einfach das gewünschte Punktepaket aus und bezahle mit der Zahlungsart deiner Wahl. Schon hast du Punkte und kannst ummadum fahren!

Deine gesammelten ummadum Punkte kannst du bei unseren ummadum Partnern einlösen. Eine Übersicht aller Einlösestellen findest du in der ummadum App oder auf der ummadum Homepage unter https://www.ummadum.com/einlosestellen-fur-up/

Die gesammelten Punkte kannst du bei deinem nächsten Einkauf bei unseren Einlösestellen verwenden. Klicke dazu in der unteren Leiste am Bildschirm „Punkte einlösen“ und wähle den Einlösepartner aus. Es wird ein QR-Code oder Strichcode generiert, welcher 5 Minuten gültig ist.
Zeig den Code beim Zahlen an der Kasse. Bei manchen Händlern kannst du auch Teilbeträge einlösen, bei anderen nur alle Punkte. Bei Teileinlösungen musst du die eingelöste Summe noch bestätigen – damit ist die Punkteeinlösung abgeschlossen!

Dein Arbeitgeber und deine Gemeinde können dir einen Teil der Punkte, die du für ummadum-Fahrten brauchst, zur Verfügung stellen. Deine möglichen Partnerpunkte findest du in deiner Punkteübersicht.
Wähle bei einer Fahrt einfach den gewünschten Partner aus und schon werden die Punkte, die du für die Fahrt benötigst, um einen gewissen Teil reduziert.

UP sind unsere ummadum-Punkte.
In der App gibt es “UP zum Fahren”, die brauchst du, damit du ummadum-fahren kannst! Nach jeder gemeinsamen Fahrt, erhaltet ihr dann “UP zum Shoppen”. Diese könnte ihr dann ganz einfach bei unseren tollen Partnern dann einlösen.

Versicherung

Auch wenn du mit einer Fahrgemeinschaft unterwegs bist, liegt dann ein Arbeitsunfall vor, wenn der Unfall auf dem direkten Weg von/zur Arbeit passiert. Siehe auch unter help.gv.at (https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/289/Seite.2891100.html).

Du musst dir weder als FahrerIn noch als MitfahrerIn Sorgen machen, denn die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung zahlt auch für MitfahrerInnen. Mehr Informationen bekommst du bei deiner Versicherung oder beim ÖAMTC unter: (https://www.oeamtc.at/thema/vorschriften-strafen/fahrgemeinschaft-ist-kostenteilung-strafbar-16181058). Grundsätzlich bist du als FahrerIn oder MitfahrerIn bereits durch die gesetzliche Haftpflichtversicherung gut geschützt.
Zusätzlich sind ummadum Fahrgemeinschaften kostenlos mit der VAV-Versicherung abgesichert. Voraussetzung hierfür ist, dass die App Zugriff auf deine GPS Daten für die Dauer der gemeinsamen Fahrt hat.
Hier findest du alle Infos zur kostenlosen Insassen-Versicherung der VAV.

logo ummadum

ummadum Service GmbH
Weisstraße 9
6112 Wattens
AUSTRIA

ummadum Service GmbH
Prinz-Eugen-Straße 2/5 
1040 Wien
AUSTRIA

Bleib auf dem Laufenden…​

... und melde dich jetzt für unseren ummadum-Newsletter an!

Bitte warten...

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch